Giro d’Italia 2017: Informationen und Streckenprofil der Etappe Nummer 12

Guten Morgen  Leute

Die heutige Etappe Nummer 12 beginnt in Forlí und zieht sich über 234 Km nach Reggio Emilia. Es ist die längste Etappe des diesjährigen Giro und hat zwar zwei Steigungen die aber nicht sehr hoch oder Steil sind. Die beiden Steigungen sind im ersten Teil der Etappe.  Der eine ist der Colla di Casaglia und der andere der Valico Appenninico. An der Spitze der beiden Berge gibt es jeweils eine Bergwertung wo man sich KOM Punkte verdienen kann. Die Etappe an sich ist relativ flach und eben. Nach der Verpflegungszone am Lago di Bilancino führt die Strecke die Autobahn A1 lang und führt durch eine Reihe von gut beleuchteten Tunneln. Nach dem Verlassen der Autobahn und dem Zwischensprint in Sasso Marconi, zieht sich die Strecke auf breiten und geraden Straßen nach Modena. Die letzten Kilometer nach Reggio Emilia sind auf breiten und gut geteerten Straßen zu absolvieren. Das ganze beginnt heute um 11.30 Uhr Morgens. Also ziemlich genau in 90 Minuten. 

Flytrough der Etappe Nummer 12 des Giro d’Italia 2017

Karte der Etappe Nummer 12 des Giro d’Italia 2017
Etappe Nummer 12 des Giro d'Italia 2017
Etappe Nummer 12 des Giro d’Italia 2017
Querschnitt der Etappe 12 des Giro d’Italia 2017
Querschnitt der Etappe 12 des Giro d'Italia 2017
Querschnitt der Etappe 12 des Giro d’Italia 2017
Finish der Etappe 12 des Giro d’Italia 2017
Finish der Etappe 12 des Giro d'Italia 2017
Finish der Etappe 12 des Giro d’Italia 2017

Viel Spass beim schauen. Ich werde vermutlich nicht gross schauen können. Im Geschäft ist im Moment die Hölle los und da ist es schwer zu schauen. Grundsätzlich kann ich im Geschäft TV schauen. So lange die Arbeit gemacht ist interessiert das eigentlich niemanden was sonst noch so gemacht wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com