Bodensee Radmarathon Anmeldung Teil 1 und ein bisschen mehr

Bodensee Radmarathon Logo
Hallo Liebe Leute

Ich habe beschlossen am diesjährigen Bodensee Radmarathon mitzumachen. Ehrlich gesagt wollte ich das schon letzes Jahr aber kam dan irgendwie nicht dazu. Das ganze findet an einem Samstag statt und zwar am 7ten September. Angemeldet bin ich schon und Teilnehmergebühr über 50 Franken habe ich bereits gezahlt. Ausserdem habe ich für den Freitag vor dem Event frei genommen um da easy und ohne Stress anreisen zu können.

Die Anmeldung am Bodensee Radmarathon

Die Anmeldung ist denkbar einfach. Man geht auf die Homepage und da danach auf Anmeldung. Als erstes muss man sich entscheiden welche der drei Strecken man fahren will. Es gibt eine Gold, eine Silber und eine Bronze Strecke.

Goldstrecke Bodensee Radmarathon
Goldstrecke Bodensee Radmarathon

Die Goldstrecke geht über 220KM und 931 Höhenmeter.

Silberstrecke Bodensee Radmarathon
Silberstrecke Bodensee Radmarathon

Die Silberstrecke, also die, die ich machen werde geht über 150KM und 653 Höhenmeter.

Bronzestrecke Bodensee Radmarathon
Bronzestrecke Bodensee Radmarathon

Die Bronzestrecke geht über 80KM und 150 Höhenmeter. Wenn man sich für eine Strecke entschieden hat muss man noch angeben wo man starten will. Ich werde in Tägerwilen starten und auch da wieder am Ende ankommen. Sobald man die Strecke und den Startpunkt ausgewählt hat wird man auf die Bezahlseite geleitet. Jede Strecke hat ihren eigenen Preis.

Startgeld der drei Bodensee Radmarathonstrecken
Startgeld der drei Bodensee Radmarathonstrecken

Als letztes kann man noch wählen wie man das ganze bezahlen will, bezahlt und schon ist man angemeldet. Eine Bestätigung der Anmeldung.

Bestätigung der Anmeldung
Bestätigung der Anmeldung

Damit ist die Anmeldung abgeschlossen.

Was ich sonst noch bereits erledigt habe

Was ich außerdem gemacht habe ist ein Hotel zu buchen. Wenn ich was hasse ist das Stress. Mit Ruhe und Geduld kommt man meistens weiter. Wenn man nicht vorbereitet ist kann Stress viel schneller entstehen und zwar, weil unvorbereitet eher Situationen enstehen die man noch nicht bedacht hat. Wenn man sie aber bedacht hat ist man vorbereitet und demnach auch nicht gestresst. Man weiß ja was man machen muss.

Da ich nicht will, dass ich da am Samstagmorgen da den Startpunkt suchen muss habe ich, wie oben geschrieben für Freitag auf Samstag ein Hotel gebucht und außerdem am Freitag frei genommen. Ich kann also absolut entspannt am Freitag alles bereit machen und ins Hotel fahren. Nach dem Einchecken habe ich Zeit ein bisschen Konstanz unsicher zu machen und um zwischen 18.00 – 20.00 Uhr mir die Startunterlagen am Startpunkt zu holen.

Wie geht es weiter

Das nächste ist, mich ein bisschen vorzubereiten. Ich bin ja noch nie 150KM am Stück gefahren. Es ist jetzt nicht so, dass ich denke das ich es nicht schaffe aber ich habe schon Respekt vor der Strecke. Geplant ist, dass ich zwei bis dreimal so eine Strecke vor dem eigentlichen Event abfahre. Wann ich das machen werde weiß ich noch nicht genau. Zweit habe ich ja noch ein bisschen.

Ich bin für jeden Tipp dankbar den mir jemand geben kann der routinierter ist als ich es selber bin. Egal was. Lasst es mich wissen.

Vor dem Event werde ich noch mal schreiben und Euch wissen lassen wie ich mich jetzt tatsächlich vorbereitet habe.

Damit war es das schon wieder für heute. Es ist Sonntag 08.44 Uhr und ich geh ein bisschen radeln.

Bis Bald und Fahrt vorsichtig

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.