Vuelta España: Informationen und Streckenprofil der Etappe Nummer 20

Vuelta España Logo
Buenos Dias Amigos

Die zweitletzte Etappe der Tour de France beginnt heute um 14.19 in Corvera de Asturias. Es handelt sich um die letzte Bergetappe der Vuelta 2017. 

Karte der Etappe Nummer 20 der Vuelta España 2017
Karte der Etappe Nummer 20 der Vuelta España 2017
Karte der Etappe Nummer 20 der Vuelta España 2017

Corvera ist ein Gemeinde der spanischen Autonomen Region Asturien. In der Gemeinde, die wie fast ganz Asturien landschaftlich durch Berge und Wälder geprägt ist, gibt es Natur-Erholungsgebiete, in denen Wassersport betrieben werden kann, zum Beispiel den Stausee von Tresona.

Streckenprofil der Etappe Nummer 20 der Vuelta España 2017
Streckenprofil der Etappe Nummer 20 der Vuelta España 2017
Streckenprofil der Etappe Nummer 20 der Vuelta España 2017

Der Alto de Angliru ist ein sehr steiler Berganstieg. Er zählt aufgrund seiner Steilheit zu den schwierigsten im gesamten Radsport. Der höchste Punkt der Straße liegt auf 1570 Meter über dem Meeresspiegel. Bis zu diesem Punkt werden 1258 Höhenmeter auf einer Strecke von 12,55 Kilometern zurückgelegt. Damit weist die Strecke eine durchschnittliche Steigung von 9,9 Prozent auf. Nach den ersten fünf Kilometern mit einer durchschnittlichen Steigung von 7,6 Prozent folgt ein flaches Stück mit lediglich 2 Prozent Steigung. Bis zu diesem Punkt hebt sich der Anstieg nicht von anderen Anstiegen ab, die im Radsport erklommen werden. Ungewöhnlich schwer ist dagegen die zweite Hälfte des Anstieges. Dieser war früher ein Viehweg und wurde Mitte der 90er eigens für die Vuelta a España asphaltiert. Diese Hälfte hat eine durchschnittliche Steigung von 13 Prozent, wobei auf einer Rampe, die sogenannte Cueña les Cabres, 23,6 Prozent und auf zwei weiteren Rampen jeweils etwa 20 Prozent überwunden werden müssen. Hiermit zählt der Alto de Angliru zu den außergewöhnlichsten Bergankünften im Radsport. Damit die Rennfahrer überhaupt den Alto de Angliru erklimmen können, werden die Räder mit einer Spezialübersetzung ausgerüstet.

Anstiege und Gebirgspässe der Etappe Nummer 20 der Vuelta España 2017
  • Nach 79.5 KM Alto de la Cobertoria: 8.1 KM Anstieg mit durchschnittlich 8.6 % Steigung – Kategorie 1
  • Nach 96.4 KM Alto del Cordal: 5.7 KM Anstieg mit durchschnittlich 8.6 % Steigung – Kategorie 1
  • Nach 117.5 KM Alto de L’Angliru: 12.5 KM Anstieg mit durchschnittlich 9.8 % Steigung – Kategorie H
Resultat und letzter KM der Etappe Nummer 20 der Vuelta España 2017

1 Thomas De Gendt (Bel) Lotto – Soudal 3:35:46
2 Jarlinson Pantano Gomez (Col) Trek – Segafredo 0:00:00
3 Ivan Garcia Cortina (Esp) Bahrain – Merida 0:00:00
4 Rui Alberto Faria Da Costa (Por) UAE Team Emirates 0:00:00
5 Floris De Tier (Bel) Team LottoNL – Jumbo 0:00:00
6 Bob Jungels (Lux) Quick Step Floors 0:00:00
7 Romain Bardet (Fra) Ag2r La Mondiale 0:00:00
8 Nicolas Roche (Irl) BMC Racing Team 0:00:00
9 Daniel Navarro Garcia (Esp) Cofidis Solutions Crédits 0:00:00
10 Koen Bouwman (Ned) Team LottoNL – Jumbo 0:00:45
11 Simon Clarke (Aus) Cannondale – Drapac Pro Cycling Team 0:00:45
12 Emanuel Buchmann (GER) Bora – Hansgrohe 0:00:45
13 Antonio Pedrero Lopez (Esp) Movistar Team 0:00:49
14 Matteo Trentin (Ita) Quick Step Floors 0:02:40
15 José Joaquín Rojas Gil (Esp) Movistar Team 0:02:40
16 Laurens De Vreese (Bel) Astana Pro Team 0:02:40
17 Matej Mohoric (Slo) UAE Team Emirates 0:02:40
18 Antwan Tolhoek (Ned) Team LottoNL – Jumbo 0:02:40
19 David Arroyo Duran (Esp) Caja Rural – Seguros RGA 0:02:45
20 Juan José Lobato Del Valle (Esp) Team LottoNL – Jumbo 0:04:48
21 Davide Villella (Ita) Cannondale – Drapac Pro Cycling Team 0:05:32
22 Juan Felipe Osorio Arboleda (Col) Manzana – Postobon Team 0:11:06
23 Julien Duval (Fra) Ag2r La Mondiale 0:11:27
24 David Lopez Garcia (Esp) Team Sky 0:12:15
25 Salvatore Puccio (Ita) Team Sky 0:12:15
26 Gianni Moscon (Ita) Team Sky 0:12:15
27 Wout Poels (Ned) Team Sky 0:12:15
28 Mikel Nieve Iturralde (Esp) Team Sky 0:12:15
29 Chris Froome (GBr) Team Sky 0:12:15
30 Vincenzo Nibali (Ita) Bahrain – Merida 0:12:15

Gesamtklassement der Vuelta España 2017 vor der Etappe Nummer 20

1 Chris Froome (GBr) Team Sky 75:51:51
2 Vincenzo Nibali (Ita) Bahrain – Merida 0:01:37
3 Wilco Kelderman (Ned) Team Sunweb 0:02:17
4 Ilnur Zakarin (Rus) Team Katusha – Alpecin 0:02:29
5 Alberto Contador Velasco (Esp) Trek – Segafredo 0:03:34
6 Miguel Angel Lopez Moreno (Col) Astana Pro Team 0:05:16
7 Michael Woods (Can) Cannondale – Drapac Pro Cycling Team 0:06:33
8 Fabio Aru (Ita) Astana Pro Team 0:06:33
9 Wout Poels (Ned) Team Sky 0:06:47
10 Steven Kruijswijk (Ned) Team LottoNL – Jumbo 0:10:26
11 David De La Cruz Melgarejo (Esp) Quick Step Floors 0:10:31
12 Johan Esteban Chaves Rubio (Col) Orica – Scott 0:11:57
13 Tejay Van Garderen (USA) BMC Racing Team 0:12:06
14 Louis Meintjes (RSA) UAE Team Emirates 0:13:32
15 Nicolas Roche (Irl) BMC Racing Team 0:14:54
16 Sergio Pardilla Bellon (Esp) Caja Rural – Seguros RGA 0:15:41
17 Mikel Nieve Iturralde (Esp) Team Sky 0:25:14
18 Romain Bardet (Fra) Ag2r La Mondiale 0:29:55
19 Daniel Moreno Fernandez (Esp) Movistar Team 0:32:21
20 Sander Armée (Bel) Lotto – Soudal 0:49:25

Videos Interviews und sonstige Highlights in diversen Sprachen der Etappe Nummer 19 der Vuelta España 2017

Highlights der Etappe Nummer 18 auf Spanisch 

Angriff von zwei Gruppen 96 KM vor dem Ziel

Attacke an der Spitze 62 KM vor dem Ziel

Iván Gárcia Cortina an der Spitze 24 KM vor dem Ziel

Attacke von Contador 10.5 KM vor dem Ziel

Interview mit Etappengewinner Thomas de Gendt 

Interview mit Chris Froome dem Leader der Gesamtwertung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.