Die ersten Pendel Fahrten oder Zurück zu Mustafa

scott spark 60 2012
Hallo Leute

So, nun ist es geschafft. Ich habe die ersten Fahrten zur Arbeit im neuen Jahr absolviert. Donnerstag und Freitag habe ich mich früh morgens auf Mustafa geschwungen und bin zur Arbeit gefahren.

Wieso das Zwiebelprinzip warm hält

Es war zwar bitterkalt aber wie schon geschrieben, ist Kälte etwas das man bekämpfen kann in dem man sich richtig einpackt. Ich glaube am Donnerstagmorgen waren es -5 Grad ich hatte aber nicht kalt. Die richtige Methode nennt sich das Zwiebelsystem. Wer schon mal eine in der Mitte durchgeschnittene Zwiebel genau angeschaut hat weiß was ich meine. Viele kleine Schichten der Zwiebel bilden eine ganze. Genauso sollte man sich bei tiefen Temperaturen einpacken. Also lieber mehrere dünne Schichten als wenige dicke. Dabei sollte man darauf achten, dass es atmungsaktive Kleider sind. Dies damit die Wärme die man produziert nach außen dringen kann und man nicht stark schwitzt.

Nach diesem Prinzip kleide ich mich auch wenn ich bei Kälte fahren muss. Thermohosen und Thermoshirt sind ein muss bei einer solchen Kälte. An den Füssen habe ich ein paar normale Radler Socken und darüber ein paar Thermosocken. Über der Thermohose trage ich eine normale Bikerhose für den Winter. Obenrum, also über dem Thermo Shirt trage ich ein normales T-Shirt, darüber ein langarm Shirt und darüber einen Pullover aus Wolle. Als letzte Schicht kommt noch meine Fleece Jacke aus dem Lidl dazu. Die kostete mich damals keine 20 Franken aber sie ist echt Super. So machte ich mich auf den Weg.

Mustafa’s Wartung ein Tag vorher

Als ich am Tag vorher kurz geprüft habe ob alles noch gut ist habe ich festgestellt, dass Mustafa nicht richtig schalten wollte. Deshalb habe ich beschlossen alles nochmal zu kontrollieren. Das hätte ich eigentlich früher schon machen sollen. Ich dachte einfach das dies sei nicht wirklich nötig sei weil ich ja kaum mit ihm gefahren bin.  Er brauchte aber definitiv wieder ein bisschen Liebe in Form von Finish Line Oel, WD40 und Wasser. Leider hatte ich dazu keine Zeit und insgeheim hoffe ich ja, dass der Schnee nicht zu lange hält und ich bald wieder mit Ernesto auf die Piste kann. Mustafa fühlt sich, seit ich viel mehr mit Ernesto unterwegs bin, so schwer und sperrig an.

Der Morgenritt mit Mustafa

Das wichtigste ist, dass die ersten Fahren gemacht sind. Nach einer Pause ist es immer wieder schwer und hart am Morgen früh auf das Fahrrad zu steigen. Doch ich habe mich wieder überwunden und bin fast wieder im alten Trott. Außerdem sieht man in der Polar Aufzeichnung meiner V800 genau wie meine Fitness in einem Monat abgenommen hat. Es fühlte sich, abgesehen vom zusätzlichen Gewicht Mustafas, viel härter an in die Pedale zu treten als sonst. Hier mal ein Bild der Polar Aufzeichnung.

Man sieht es genau am Durchschnitt meiner Herzfrequenz. 145 ist recht hoch für diese fahrt wo es mehrheitlich eben ist. Die Heimfahrt am Nachmittag war nicht weniger anstrengend. Am Tag danach bin ich auch mit Mustafa am Morgen los und auch da war es anstrengend. Am Nachmittag des zweiten Tages war es wieder ein bisschen besser.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.