Wenn eine schwarze Katze deinen Weg kreuzt oder wieso ein Helm leben retten kann

Hallo Liebe Leute

Hier bin ich wieder mal mit einem Eintrag. Leider schreibe ich so wenig wie ich im Moment radle. Keine Ahnung wieso aber irgendwie hat mir der letzte Sturz komplett den Wind aus den Segeln genommen. Elende schwarze Katze.  Als würde das nicht reichen hat mich die Reparatur des Rades knappe 500 Franken gekostet. Aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei. Die „drei“ wurde dann bei der ersten Fahrt nach dem Sturz voll gemacht. Da kreuzte wieder eine Katze meine Wege. Glücklicherweise konnte ich dieser aber ausweichen. Es war keine schwarze Katze aber eine braune. Vielleicht war das der entscheidende Faktor zwischen „Sturz“ und nicht „Sturz“. Ausserdem brauche ich einen neuen Helm. Aber fangen wir mal am Anfang an.

“Wenn eine schwarze Katze deinen Weg kreuzt oder wieso ein Helm leben retten kann” weiterlesen

Der sportliche Überblick des Monats April

Hier bin ich wieder mal mit einem neuen Eintrag

Und wieder ist ein Monat vorbei in dem ich sehr viel geradelt bin. Ehrlich gesagt mehr als sonst. Ich habe noch nie so viele Kilometer gemacht wie im Monat April. Um genau zu sein waren es 1005KM die ich zurückgelegt habe. Wie es dazu gekommen ist werde ich euch in den nächsten Zeilen beschreiben. “Der sportliche Überblick des Monats April” weiterlesen

Der sportliche Überblick des Monats März

Buenos Dias Liebe Leser

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Es kommt mir vor wie gestern, dass ich den letzten Eintrag gemacht habe. Doch der Monat Maerz ist schon wieder vorbei und ich bin viel viel Rad gefahren. Hauptsächlich in Zwift und das hat richtig Spass gemacht. Ich habe an Events mitgemacht und das 6 Wochen FTP Builder Programm vor zwei Tagen abgeschlossen. Ausserdem wurde eine neue Karte bei Zwift aufgeschaltet. Alp du Zwift heisst das ganze und es ist dem Alp d’Huez nachempfunden. Aber mal eins nach dem anderen. “Der sportliche Überblick des Monats März” weiterlesen

Die letzten drei Wochen mit Zwift

Guten Morgen Liebe Leute

Die letzten drei Wochen war ich intensiv im Zwift unterwegs und habe jede Menge Fahrten gemacht.  Leider ist das Wetter nicht so als das man draussen fahren könnte. Klar kann man draussen fahren aber es ist wesentlich gemütlicher dies bei diesem Wetter Zuhause zu tun. Alleine die letzten tage waren hier Temperaturen um die -10 Grad. Mit dem sibirischen Wind der noch dazu kam, fühlte sich das an gewissen Tagen an wie -19 Grad. Ganz schön kalt um auf das Rad zu steigen um 05.45 Uhr Morgens.  Zwift ist für mich wirklich eine super Alternative um trotzdem was zu machen. Ich habe ein paar Zwift Events gemacht und dazu will ich heute was schreiben “Die letzten drei Wochen mit Zwift” weiterlesen

100 Kilometer und 2300 Höhenmeter

Hallo Liebe Radlerfreunde

Ich hatte ja Urlaub und bin natürlich auch ein bisschen Rad gefahren. Nicht so viel wie ich es eigentlich wollte aber es war so schönes Wetter und da habe ich halt auch unsere Dachterrasse auf Vordermann bringen wollen. Am letzten Freitag bin ich aber los auf eine geplante Tour von 108 Kilometer und 2300 Höhenmetern. Leider habe ich das geplante Ziel nicht geschafft. Wieso und warum werde ich jetzt mal erläutern.

Die geplante Route der 100 Kilometer und 2300 Höhenmeter

Die Route die ich fahren wolle habe ich in Strava zusammengestellt und da abgespeichert. Da beginnen auch schon die Probleme. Ich bin ziemlich genau die Route abgefahren die ich geplant habe und trotzdem bin ich nicht mal auf 1500 Höhenmeter gekommen. “100 Kilometer und 2300 Höhenmeter” weiterlesen